Ein internationales Projekt mit dem schönen Namen “Sterne funkeln für jeden”

“Sterne funkeln für jeden” ist ein gemeinnütziges Programm, um Schulkinder für die Astronomie zu gewinnen.
 Harrie Rutten aus Arcen (NL), ein langjähriger Freund der Walter-Hohmann-Sternwarte e.V. in Essen und Jean-Pierre Grootaerd (Volkssternwarte Gent) hatten die Idee behinderten Kindern in Schulen oder Heimen den Zugang zum Sternenhimmel mittels eines Teleskopes zu ermöglichen.

Das Teleskop - ein 80-Millimeter-Refraktor mit 900 Millimeter Brennweite - samt optischem Zubehör wird von BRESSER gesponsert. Die Montierungen werden von Ehrenamtlichen an der Universität Gent gebaut. Sie sind so konstruiert, dass die Kinder sie selbst zusammen bauen können, wodurch motorische Fähigkeiten und logisches Denken gefördert werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass ein erfahrener Sternfreund die Schulen und Einrichtungen bei den ersten Astronomischen Beobachtungen begleitet, sofern dies gewünscht ist.

Förderschulen, Integrationsschulen und Heime für behinderte Kinder und Jugendliche können im Rahmen dieses Programms für einen Selbstkosten Preis von 100 Euro ein Teleskop samt Ausrüstung erwerben. In dem Preis sind nur die Material-, Verpackungs- und Transportkosten enthalten. In Deutschland wird es von der Walter-Hohmann-Sternwarte Essen e.V. betreut.

 

Bei Interesse schreiben Sie eine E-Mail an:

Claudia Henkel  oder  Beatrix Woyth
claudia.henkel@sternwarte-essen.de   beatrix.woyth@sternwarte-essen.de
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite und können daher nicht abgelehnt werden.
Andere Cookies verwenden wir nicht.