Corona-Regelungen

Wir freuen uns, dass die neue Coronaschutzverordnung NRWs zur teilweisen Wiedereröffnung der Walter Hohmann Sternwarte führt - allerdings vorerst nur für Mitglieder der Walter-Hohmann-Sternwarte e.V.

Hauptgebäude

Aufgrund der derzeit gültigen Coronaverordnung des Landes NRW und einem daraus resultierenden Vorstandbeschluss zum Öffnen der WHS gilt für die Teilnahme am Mittwochstreffen bzw. dem Betreten des Sternwarten-Gebäudes die 2G-Regel (geimpft oder genesen).

Datenerfassung:

Zum Zwecke der einfacheren Nachverfolgung bitten wir um Verständnis für eine vereinsinterne Sichtbarkeit des Impfstatus. Das heißt, beim erstmaligen Betreten ist der Impfstatus nachzuweisen. Dieser wird in eine Liste eingetragen, die nur innerhalb der Sternwarte zugänglich ist, damit diese Prüfung nicht wöchentlich wiederholt werden muss. 

Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Es sind Desinfektionsspender verfügbar.
  • Im ausschließlich zu nutzenden Sanitärbereich (großes Bad neben der Küche) werden nur nicht wiederverwendbare Papierhandtücher bereitgestellt. Ein Treteimer nimmt die benutzten Einmalhandtücher auf.
  • Eine wöchentliche Reinigung und Desinfektion (passend zum Mittwochstermin) wird von einer Reinigungsfirma übernommen.
  • Die Räume werden intervallmäßig gut durchgelüftet.

Einhalten der Nies- und Hustenetikette 

Niesen oder Husten bitte in ein Einwegtaschentuch. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollte beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase gehalten und sich dabei von anderen Personen abgewandt werden.

Kein Zutritt bei Krankheitssymptomen 

Wir bitten alle, bei einschlägigen Krankheitssymptomen (Fieber, Verlust Geruch- oder Geschmackssinn, Husten) zu Hause zu bleiben und den Arzt zu kontaktieren.

Begrüßung mit Abstand  

Wir bitten alle, auf Umarmungen und Händeschütteln zur Begrüßung zu verzichten. Aber nicht auf ein Lächeln.

Durch die 2G-Regel entfällt im Haus die Abstandsregelung sowie die Maskenpflicht.

Außengelände und Teleskophütten 

Das Außengelände sowie die Hütten mit den Teleskopen sind unter Auflagen geöffnet.

Die Hütten sowie Plätze auf dem Außengelände sind allein bzw. ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes unter freiem Himmel zu nutzen. Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen (jeweils verschiedene Haushalte) ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Vor Nutzung der Hütten/Außengelände muss das unterschriebene Formular, letzte Seite des PDFs Unterweisungshilfe WHS 2020-08-01, (ausdrucken, unterschreiben, einscannen oder digital signieren (wenn möglich) bei der Vorsitzenden des Vorstands der WHS vorliegen. Ohne das unterschriebene Formular ist KEIN Zutritt möglich!

Dies gilt nur für Mitglieder, die bisher noch keinen Antrag geschickt haben -- bereits unterschriebene Formulare behalten ihre Gültigkeit.

Anschließend kann die Nutzung der gewünschten Hütten/Außengelände beir der Vorsitzenden des Vorstand der WHS angemeldet werden, und zwar für

  • Astrograph (nur mit Unterweisung)
  • Außengelände
  • 30er
  • C14
  • Kuppel
  • Refraktor

 

Erst nach schriftlicher Genehmigung(! dürfen die Einrichtungen genutzt werden. Jede anfragende Person erhält ein ausfüllbares PDF, das nach dem Besuch ausgefüllt zurückzusenden ist.

Leider ist das natürlich Bürokratie, aber nur so haben wir derzeit die Möglichkeit, allen die Chance zu geben, wieder an der Sternwarte aktiv zu werden.

Rückfragen bitte an die Vorsitzende des Vereins richten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite und können daher nicht abgelehnt werden.
Andere Cookies verwenden wir nicht.